Ihre Überbestände lassen sich kostengünstig ermitteln

Die Kosten einer Überbestandsanalyse nach dem E:S:A-Verfahren hängen vom Detaillierungsgrad der Analyse ab.

Überbestandsanalysen können wir für Sie durchführen…

  • über alle Lagerbestandsstufen
    • für das gesamte Artikelspektrum
    • für einen Teil des Artikelspektrums (Produktgruppe, Warengruppe,…)
  • für eine Lagerbestandsstufe (Roh-, Halb oder Fertigmaterial)
    • für das gesamte Artikelspektrum
    • für einen Teil des Artikelspektrums (Produktgruppe, Warengruppe,…)

Senden Sie uns für jede getrennte Auswertung, die Sie wünschen, einfach eine eigenes verdichtetes Datenfile zu. Die Anzahl der Artikel, die in eine Auswertung einfließen, sollte nicht weniger als 100 Material- oder Artikelnummern umfassen. Am besten übernehmen Sie alle Artikel der zu betrachtenden Lagerbestandsstufe in das Vorauswertungsprogramm. Eine Auswertung kann bis zu 65.000 Material-/Artikelnummern umfassen.

Je mehr Lagerorte, Lagerstufen und Warengruppen differenziert ausgewertet werden sollten, desto weiter erhöhen sich die Kosten, gleichzeitig nimmt die Aussagefähgikeit zu. Beispiele für mögliche Auswertungssegmente zeigt Ihnen diese Grafik:

Für jedes von Ihnen gewünschte Auswertungssegment senden Sie uns ein gesondertes vorverdichtetes Datenfile.
Die Kosten für eine Auswertung berechnen sich nach der Anzahl der Datenfiles die Sie uns senden:

Erstes Datenfile: 1.400,–€.

Alle weiteren Datenfiles, die uns innerhalb von 14 Tagen nach Bereitstellung der Analyseergebnisse des vorausgehenden Datenfiles vom selben Absender zugehen, betrachten wir als Folgeauswertungen. Sie können also erst einmal “testen” wie zufrieden Sie mit den Analyseergebnissen sind, ehe Sie Folgeauswertungen in Auftrag geben.
Die Kosten für Folgeauswertungen sehen wie folgt aus:

Zweites und drittes Datenfile: 800,–€
Viertes und alle folgenden Files: 400,–€

Bitte beachten Sie:
Die zu analysierenden Warengruppen müssen zu Beginn der Auswertung definiert sein. Jedes nachträgliche Ergänzen von Daten macht leider eine Neuauswertung erforderlich.

Für detaillierte Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an esa@ak-online.de oder telefonisch an die +49-(0)2407-9565-0.