SCT- Supply Chain Technologies und Abels & Kemmner sagen die Teilnahme an der Logistikmesse Logimat 2020 ab

Virtuelle Messe als Ersatz

Herzogenrath/Aachen, 2. März 2020 – Nachdem wir mit großem Vorbereitungsaufwand und großer Vorfreude den erstmaligen Messeauftritt unserer Unternehmensgruppe auf der LogiMAT 2020 geplant haben, haben wir uns am 1. März 2020, entschieden, unsere diesjährige Teilnahme abzusagen.

In der gegenwärtigen entscheidenden Situation der Corona-(COVID-19)-Bekämpfung in Deutschland sehen wir uns in der Verantwortung alles zu vermeiden, was die Bemühungen der Behörden und Gesundheitsämter gefährdet, die Ansteckungswelle noch auszutreten. Mit unserer Teilnahme an einer solch zentralen Veranstaltung, wie der LogiMAT 2020, mit breitem, auch internationalem Besucherzustrom, würden wir dieser Verantwortung zuwiderhandeln.

Wir hoffen, mit unserem Verzicht einen kleinen Beitrag zur Eindämmung der Epidemie zu leisten und unsere Kunden und Mitarbeiter vor einer unnötigen gesundheitlichen Gefährdung zu schützen.

Für die mit Kunden, Interessenten und Pressevertretern im Vorfeld der Messe bereits verabredeten Gespräche stehen wir an den drei Messetagen oder zu alternativen Terminen weiterhin, nun online, zur Verfügung. Auch ohne Terminabstimmung wird es an den drei Messetagen allen Interessenten möglich sein, per Videochat persönliche Gespräche mit unserem Messeteam zu führen und sich einen ersten Eindruck von unserer Beratungskompetenz und unserer Softwarelösung zur Supply Chain Optimierung und Automatisierung zu verschaffen. Dazu steht von 10.03. bis 12.03.2020, jeweils von 9h bis 17h, einerseits ein öffentlicher Videochat unter dem Link http://bit.ly/AK-SCT-logimat-Videochat bereit. Alternativ können über die Telefonhotline +49-2407-9565-30 konkrete Gesprächstermine vereinbart werden.


Über die Abels & Kemmner GmbH

In der Öffentlichkeit bekannt ist Abels & Kemmner vor allem als Spezialist für Bestandssenkung und Lieferfähigkeit. Ziele, die A&K mittels spezieller Simulationswerkzeuge schnell und nachhaltig realisiert. Die Abels & Kemmner Gesellschaft für Unternehmensberatung mbH wurde 1993 als Spin-Off des Forschungsinstituts für Rationalisierung an der RWTH Aachen gegründet und beschäftigt sich mit der Straffung von Wertschöpfungsketten (Supply-Chain-Optimierung) bei Produktions- und Handelsunternehmen. Die SCM-Spezialisten von A&K optimieren die Auftragsabwicklung und Logistik von den Lieferanten bis zu den Kunden und von der Sortimentsbereinigung bis zur Auswahl geeigneter Planungsmethoden und -parameter. Typisch für A&K ist die enge Verknüpfung von organisatorischer und ERP-seitiger Umsetzung der erarbeiteten Lösungen. Zu den Kunden von A&K zählen TOP100-Performer der deutschen Wirtschaft aus Mittelstand und Großindustrie. Supply Chain Konzepte, die A&K mit seinen Kunden entwickelte, gewannen mehrfach Best-Practice-Preise.

Zum Abdruck freigegeben. Bei Veröffentlichung bitten wir um die Zusendung je eines Belegexemplars an nachstehende Kontaktadressen.

Pressekontakt

Dipl.-Betrw. Michael Hennen

SAMS Network

Sales And Management Services

Zechenstraße 29

52146 Würselen

Tel.: 02405-4526720

Fax: 02405-4526721

Michael.Hennen@sams-network.com

Leserkontakt

Prof. Dr.-Ing. Götz-Andreas Kemmner

Abels & Kemmner Gesellschaft für Unternehmensberatung mbH

Kaiserstraße 100

52134 Herzogenrath

Tel.: 02407-9565-0

Fax: 02407-9565-40

AKemmner@ak-online.de

http://www.ak-online.de