Feinste Feinplanung

Prof. Dr. Kemmner, Experte für die Bestandreduzierung bei gleichzeitiger Lieferbereitschaftssteigerung, berät Unternehmen nun auch bei der Optimierung ihrer PP/DS-Feinplanung

Prof. Dr. Kemmner, Experte für die Bestandreduzierung bei gleichzeitiger Lieferbereitschaftssteigerung, berät Unternehmen nun auch bei der Optimierung ihrer PP/DS-Feinplanung

Herzogenrath/Aachen, 02.12.2019 – Die Unternehmensberatung Abels & Kemmner stellt zur Logimat 2020 (Halle 6/Stand D77) erstmals sein neu entwickeltes Servicepaket zur PP/DS-Optimierung (Production Planning and Detailed Scheduling) vor. Es deckt die gesamte Bandbreite der Optimierung an klassischer Group-Technology und PP/DS-Systemen bis hin zum Einsatz von KI (Künstlicher Intelligenz) zur Produktions- und Feinplanung ab. Kunden werden von initialen Gap-Analysen bis hin zur Einführung neuer und Optimierung bestehender PP/DS-Lösungen unterstützt. Kunden profitieren letztlich von erhöhtem Durchsatz, besserer Kapazitätsauslastung und gestiegener Liefertreue bei gleichzeitig sinkenden Kosten.

„Seit Verfügbarkeit von Künstlicher Intelligenz für die Produktions- und Feinplanung besteht insbesondere bei Unternehmen, die viele Produkte auf vielen Maschinen fertigen, ein Handlungsbedarf, bestehende PP/DS-Lösungen zu hinterfragen“, erklärt Professor Dr. Andreas Kemmner, Geschäftsführer der Unternehmensberatung Abels & Kemmner. „Diesen und allein weiteren Unternehmen wollen wir zu besseren PP/DS-Ergebnissen verhelfen, was ihre Kapazitätsauslastung, Durchsatz und Termintreue betrifft.“

Ein weiterer Baustein des PP/DS-Servicepakets liegt in der vollständigen Automatisierung der PP/DS-Feinplanung. Sie dient dazu, Industrie 4.0 Fabriken und werksübergreifende virtuelle Fabriken dispositiv optimal unterstützen zu können – nur eine übergeordnete Disposition 4.0 mit einer nahtlos anschließenden automatischen Produktions- und Feinplanung 4.0 kann nämlich das gesteigerte Effizienzpotenzial von 4.0 Fabriken zu einem Gesamtoptimum für das Unternehmen führen. Die Maßnahmen zur vollständigen Automatisierung der PP/DS wird durch die Einführung feinster Regelwerke gestützt, um noch präzisere und damit effizientere Ergebnisse erzielen zu können. Hierbei wird besonderes Augenmerkt darauf gelegt, dass sie von jedem Produktionsleiter, Hallenmeister, Maschinenführer und Werker unterstützt werden, damit Eingriffe nach Bauchgefühl wirkungsvoll unterbunden werden. Ein erstes Gespräch auf der Logimat zur initialen Abschätzung des PP/DS-Optimierungspotenzials können interessierte Messebesucher vorab unter www.ak-online.de/logimat abstimmen.