Kurz und bündig:

Rhythm Wheel

Wer, wie, was? Bild: ©Manuel Pfeiffer/aboutpixel

Wer, wie, was? ©Manuel Pfeiffer/aboutpixel

Rhythm Wheel oder Product Wheel ist ein Planungskonzept für eine Produkt-Mix-Produktion und ursprünglich vor allem in der chemischen Industrie verbreitet.

Muss auf einer Produktionsanlage ein Mix unterschiedlicher Produkte gefertigt werden und relativ wenige Produkte machen dabei einen Großteil der Kapazitätsbelegung aus, dann sieht das Rhythm Wheel Konzept vor, dass aus den Fertigungsbedarfen der dominierenden Produkte, mittels einer EPEI-Berechnung (siehe kurz und bündig in Potenziale 4/2014) ein Fertigungsmix zusammengestellt wird, der rollierend durchfahren wird und bei jedem Zyklus einen ausreichenden Zeitslot frei lässt, um seltener benötige Produkte zu fertigen oder Wartungsarbeiten durchzuführen.

Unser Tipp:

Selten sind die Nachfrageverhältnisse so stabil, dass der berechnete Produktmix über einen längeren Zeitraum beibehalten werden kann. Justieren Sie den erforderlichen Produktmix aus diesem Grunde regelmäßig aus den zukünftigen Bedarfen, der nächsten mindesten vier zukünftigen Radzyklen nach.

[shariff backend="on"]