Integrationsfiguren sind gefragte Persönlichkeiten. Sie schlagen Brücken zwischen Gruppen oder Parteien, die zu unterschiedlich sind, um selbst aufeinander zuzugehen. Die Integrationsfiguren bringen diese Parteien geschickt zusammen und tragen so zu einer Kommunikation bei, die so nicht möglich gewesen wäre, aber wesentlich zum Funktionieren einer Gemeinschaft beiträgt.

Barrieren in der Kommunikation gibt es auch bei IT-Systemen. Innerhalb eines Unternehmens gibt es viele unterschiedliche Programme, die nicht oder nur unzureichend verbunden sind. Die Auswirkungen davon sind z.B. Doppelarbeit, aufwändige Datentransfers oder einfach Fehlentscheidungen aufgrund mangelnder Informationen.

Nicht wenige unserer Kunden haben mit ihren heterogenen IT-Landschaften zu kämpfen. Die Ursachen hierfür sind unterschiedlich. Der Klassiker ist der Zukauf von Unternehmen, die andere IT-Systeme für gleiche Aufgaben einsetzen. Selbst wenn ein SAP-Anwender einen anderen SAP-Anwender übernimmt, bestehen erhebliche Kommunikationsprobleme zwischen den Unternehmen, die nur mit viel Aufwand überbrückt werden können. Insbesondere in der Materialwirtschaft schmerzen diese Systembrüche durch Intransparenz und erheblichen manuellem Aufwand in Planung, Disposition, Produktion und Einkauf. In vielen Fällen konnten wir die Situation mit DISKOVER SCO deutlich verbessern.

Z.B. hat DISKOVER SCO eine weltumspannende Sales and Operationsplanung (S&OP) mit Beteiligung von drei verschiedenen SAP-Mandanten in vier Erdteilen ermöglicht. Ein anderes Beispiel ist eine Unternehmensgruppe, die nach und nach die Standorte auf ein neues ERP-System umstellt. Während Standort A bereits auf das neue ERP-System umgestiegen ist, schlägt DISKOVER SCO die Brücken zur alten ERP-Welt, indem die Intercompanyprozesse automatisiert abgebildet sind.

Auch in einem anderen Kundenprojekten war DISOKOVER SCO schon Integrationsfigur der IT-Systeme. Lesen Sie darüber in unserem Beitrag über die Firma Sihl in der heutigen Ausgabe unseres Newsletters. Drei Standorte mit unterschiedlichen ERP-Systemen werden da datentechnisch integriert mit einer Transparenz, die vorher so nicht möglich gewesen wäre. Viel Spaß bei der Lektüre!

Es grüßt Sie herzlich

Bernd Reineke

[shariff backend="on"]