Sanitärhersteller – Hansgrohe

Erfolgreiche Kanban-Einführung

Das Unternehmen Hansgrohe mit Stammsitz in Schiltach/Schwarzwald hat sich in seiner bald 109-jährigen Firmengeschichte innerhalb der Sanitärbranche den Ruf als einer der Innovationsführer in Technologie und Design erworben.

Der Hersteller von Armaturen, Brausen und Duschsystemen beschäftigt weltweit heute rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon etwa zwei Drittel im Inland. Nach der erfolgreichen Umstellung der Beschaffungskette auf Pull-Verfahren, mit Unterstützung von A&K, machte die Hansgrohe AG, einer der weltweit führenden Bad- und Sanitärspezialisten, einen weiteren Schritt zur Optimierung der Supply Chain: Das innovative Unternehmen integrierte seine Lieferanten mittels Kanban.

Die Umstellung erfolgte zunächst in einem klar abgegrenzten, überschaubaren Pilotbereich. Dabei wurden sowohl organisatorische Hilfsmittel angewandt als auch die Möglichkeiten in SAP genutzt. Lesen Sie hier die ganze Geschichte.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Case Study und stellen Ihnen diese gerne kostenlos zur Verfügung! Es wäre nett, wenn Sie sich im Gegenzug zu unserem Newsletter anmelden würden.

Sie erhalten siebenmal im Jahr aktuelle Tipps und Artikel aus den Bereich Supply Chain Management sowie Informationen zu interessanten Veranstaltungen. Natürlich können Sie sich bei Nichtgefallen jederzeit problemlos per Klick wieder abmelden!

Und glauben Sie uns, uns nerven diese wöchentlichen (und gefühlt eher täglichen) „Newsletter“ auch, die andere versenden – darum machen wir das nicht. Versprochen.

Also, anmelden, informiert sein und bei Fragen genau das tun – fragen! Darüber freuen wir uns nämlich auch 😊

Case Study als PDF

[shariff backend="on"]