Über­bestands­analyse nach der E:S:A-Methode

Überbestände schnell und kostengünstig aufdecken

In 80 Prozent der Unternehmen lassen sich die Bestände um mindestens 20 Prozent verringern – das ist unsere Erfahrung aus über 20 Jahren Bestandsmanagement. Die Zahlen unserer regelmäßigen Studien zu Bestandsmanagement und Lieferbereitschaft zeigen sogar, dass das Bestandsreduzierungspotenzial in den Unternehmen weiter ansteigt, da die Variantenvielfalt wächst.

Wollen Sie wissen…

  • Wie hoch Ihr Bestandsenkungspotenzial ist?ESA
  • Wieviel Liquidität Sie innerhalb von sechs Monaten gewinnen können?
  • Wieviel Bestand mittel- bis langfristig gesenkt werden kann?
  • Wie Ihre Bestandsabbaukurve aussehen würde?
  • Wie sich Ihr jährlicher Ertrag verbessern würde?
  • Wie zukünftig Ihre Bestandsreichweite und Ihr Lagerumschlag aussehen können?

Mit Hilfe der von uns entwickelten E:S:A-Analysemethode können wir diese Fragen kurzfristig, bei Bedarf innerhalb von Stunden, beantworten.

Die E:S:A-Methode setzt auf Artikelstammdaten auf und verarbeitet diese mit statistischen Analysen, die aus zahlreichen detaillierten Bestandsoptimierungsprojekten und Bestandssimulationen gewonnen wurden.

Absolute Datensicherheit: Wir sehen Ihre Artikelstammdaten nicht! Das einzige, was Sie bereitstellen müssen, ist ein verdichteter Satz an Daten, aus dem wir keine Rückschlüsse auf Ihre einzelnen Artikel bzw. Materialnummern ziehen können.

Vertraulichkeit ist garantiert

Die Vertraulichkeit Ihrer Daten ist uns wichtig! Wir haben deshalb eine Vorgehensweise entwickelt, die Ihre Materialstammdaten vor neugierigen Blicken bewahrt:

  • Unsere Datenverdichtungstabelle wertet Ihre artikelspezifischen Materialstammdaten bereits im Vorfeld aus. Wir erhalten lediglich eine hochverdichtete Datenreihe. Aus dieser Tabelle kann niemand Rückschlüsse auf Artikel oder Materialien ziehen. Vor Versand der verdichteten Datenreihe an uns können Sie diese selbstverständlich überprüfen.
  • Die Datenverdichtungstabelle führt selbständig eine erste Plausibilitätsprüfung der eingegebenen Daten durch. Bitte beachten Sie eventuelle Fehlermeldungen, da wir an den verdichteten Daten nur noch wenige Plausibilitätsüberprüfungen durchführen können.
  • Die Untersuchungsergebnisse enthalten keine artikelspezifischen Daten mehr.
  • Damit auch die Ergebnisse der Analyse (Ist-Bestandswerte, Zielbestandswerte, Kennzahlen,…) geschützt sind, erhalten Sie von uns ein verschlüsseltes pdf-File. Das Kennwort zur Entschlüsselung lassen wir Ihnen auf einem getrennten Kommunikationsweg, üblicherweise per SMS, zukommen.

Das Einzige, was wir uns vorbehalten, ist Ihre Auswertungsergebnisse für statistische Auswertungen anonymisiert in unseren Datenpool einfließen zu lassen.

Und so läuft die Über­bestands­analyse im Detail ab:

Konkrete Er­geb­nisse schnell und mit wenig Arbeits­aufwand

  1. Erfassen Sie die benötigten Daten
    Laden Sie hierzu unsere Datenspezifikation für die Überbestands-Analyse herunter. Sie gibt Ihnen Aufschluss über die wenigen benötigten Artikelstammdaten und was sie im einzelnen bedeuten.
    Für die Erfassung der Daten kontaktieren Sie uns bitte und wir lassen Ihnen die Exceltabelle zur Datenverdichtung zukommen.
    (Hinweise zur Datensicherheit siehe links)
  2. Senden Sie uns die Daten zu
    Senden Sie die Daten per eMail an esa@ak-online.de. Geben Sie uns dabei bitte einen Ansprechpartner (Telefonnummer und E-Mail-Adresse) für Rückfragen an. Bitte geben Sie uns auch eine Mobilfunknummer an. An diese werden wir später das Kennwort für die Entschlüsselung des Ergebnisberichtes per SMS senden
    (Hinweise zur Datensicherheit siehe links)
  3. Datenauswertung durch A&K
    Wir überprüfen Ihre Daten auf Plausibilität und setzen uns bei evtl. Rückfragen mit Ihrem Ansprechpartner in Verbindung. Nach der Plausibilitätsprüfung fahren wir Ihre Daten durch unser Auswerteprogramm und bereiten die Ergebnisse als Präsentation für Sie auf.
  4. Dokumentation und Ergebniserläuterung durch A&K
    Die Berechnungsergebnisse stellen wir Ihnen als verschlüsseltes pdf-File  zur Verfügung. Das Kennwort für die Entschlüsselung lassen wir Ihnen per SMS an die angegebene Mobilfunknummer zukommen. Ergänzend bieten wir an, Ihnen die Ergebnisse per Webkonferenz zu erläutern. Es ist uns wichtig, dass Sie alles genau verstanden haben und wir Ihre individuellen Fragen klären können!

DIE E:S:A-Anlyse ist vorübergehend kostenfrei

Als Unterstützung für die Wirtschaft auf dem Weg aus der Krise berechnen wir bis Ende 2020 für die E:S:A-Analyse keine Kosten.

Überbestandsanalysen können wir für Sie durchführen…

  • über alle Lagerbestandsstufen
    • für das gesamte Artikelspektrum
    • für einen Teil des Artikelspektrums (Produktgruppe, Warengruppe,…)
  • für eine Lagerbestandsstufe (Roh-, Halb oder Fertigmaterial)
    • für das gesamte Artikelspektrum
    • für einen Teil des Artikelspektrums (Produktgruppe, Warengruppe,…)

Senden Sie uns für jede getrennte Auswertung, die Sie wünschen, einfach eine eigenes verdichtetes Datenfile zu. Die Anzahl der Artikel, die in eine Auswertung einfließen, sollte nicht weniger als 100 Material- oder Artikelnummern umfassen. Am besten übernehmen Sie alle Artikel der zu betrachtenden Lagerbestandsstufe in das Vorauswertungsprogramm. Eine Auswertung kann bis zu 65.000 Material-/Artikelnummern umfassen.

Je mehr Lagerorte, Lagerstufen und Warengruppen differenziert ausgewertet werden sollten, desto weiter erhöhen sich die Kosten, gleichzeitig nimmt die Aussagefähgikeit zu. Beispiele für mögliche Auswertungssegmente zeigt Ihnen diese Grafik:

Für jedes von Ihnen gewünschte Auswertungssegment senden Sie uns ein gesondertes vorverdichtetes Datenfile.

Die Ergebnisse der Überbestandsanalyse

Welche Informationen Sie erhalten werden

Ihr Ergebnisbericht umfasst folgende Informationen:

  • Darstellung des Analyseverfahrens
  • Eckdaten zum analysierten Artikelspektrum
  • erreichbares Bestandsreduzierungspotenzial
    • innerhalb von sechs Monaten (dispositiv flüssige Bestände)
    • gesamt
  • zu erwartende Bestandsabbaukurve
  • jährliches Kosteneinsparungspotenzial
    • gesamt
    • bei Abbau der dispositiv flüssigen Bestände
  • zu erwartende Kennzahlenentwicklung
    • Liquiditätssteigerung
      • kurz-, mittel- und langfristig
    • Bestandsreichweite
      • kurz-, mittel- und langfristig
    • Lagerumschlag
      • kurz-, mittel- und langfristig
    • Ergebnisverbesserung

Beispiele für Auswertungen

  1. Sensitivitätsanalyse zum Überbestand
    E:S:A: Sensitivitätsanalyse
  2. Überbestandsstruktur
    E:S:A: Überbestandsstruktur
  3. kurzfristige jährliche Ertragsverbesserung
    Kurzfristige jährliche Ertragsverbesserung
  4. Kennzahlen
    E:S:A: Kennzahlen

Wenn Sie weitere Informationen oder Erläuterungen benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren:

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Überbestandsanalyse nach dem E:S:A:-Verfahren!

Auf dieser Seite können Sie sich für eine Überbestandsanalyse anmelden. Füllen Sie hierzu bitte das nachfolgende Formular vollständig aus:

Anrede *

Name *

Firma *

Rechnungsadresse *

PLZ / Ort *

E-Mail *

Telefon *(für Rückfragen)

Mobil (Wir verwenden diese nur, um Ihnen per SMS das Kennwort für das verschlüsselte Dokument mit den Auswertungsergebnissen zukommen zu lassen. Sollten Sie keine Mobilfunknummer angeben, gehen wir davon aus, dass Sie mit dem Versand des Kennworts an die obige Mailadresse einverstanden sind (unsicher!).)

Promotion-Code

Wollen Sie uns noch etwas mitteilen?

Nach dem Absenden Ihrer Bestellung werden Sie von uns den Link zum Infospace der Überbestandsanalyse erhalten. Dort finden Sie u.a. eine Geheimhaltungsvereinbarung sowie die Datenerfassungs- und Vorverdichtungstabelle zum Download.