Materialeffizienz

Ganz einfach zehn Prozent Material einsparen

Aktuelle Studien belegen: Materialeffizienzmaßnahmen sind zwar branchenabhängig sehr unterschiedlich, über alle Branchen hinweg beträgt das Potenzial zur jährlichen Materialeinsparung jedoch im Schnitt 9,6 Prozent. Bei den befragten KMU in der Studie ergaben sich im Mittel Einsparpotenziale von 220.000 Euro pro Jahr, 3.300 Euro pro Mitarbeiter bzw. 2,5 Prozent bezogen auf den Jahresumsatz. Die Amortisationsdauer der Investitionen zur Identifizierung und Sicherstellung dieser Potenziale lag in der Mehrzahl der Fälle unter sechs Monaten.

Obwohl diese Studien bekannt sind, verwundert es, dass rund die Hälfte aller deutschen Unternehmen im produzierenden Gewerbe noch keine Maßnahmen zur Verbesserung der Materialeffizienz durchgeführt haben, wie eine Umfrage belegt. Dies ist umso mehr verwunderlich, da die Materialkosten im produzierenden Gewerbe mit einem Anteil von etwa 46 Prozent an den Gesamtkosten den größten Kostenblock überhaupt darstellen. Die Gründe hierfür sind vielschichtig: Fehlendes Personal und der vermeintlich hohe Investitionsbedarf werden oft genannt. Ein großer Fehler, wie die Autoren dieses Fachartikels, Prof. Dr. Götz-Andreas Kemmner und Armin Klüttgen, schnell aufzeigen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Whitepaper und stellen Ihnen dieses gerne kostenlos zur Verfügung! Es wäre nett, wenn Sie sich im Gegenzug zu unserem Newsletter anmelden würden.

Sie erhalten siebenmal im Jahr aktuelle Tipps und Artikel aus den Bereich Supply Chain Management sowie Informationen zu interessanten Veranstaltungen. Natürlich können Sie sich bei Nichtgefallen jederzeit problemlos per Klick wieder abmelden!

Und glauben Sie uns, uns nerven diese wöchentlichen (und gefühlt eher täglichen) „Newsletter“ auch, die andere versenden – darum machen wir das nicht. Versprochen.

Also, anmelden, informiert sein und bei Fragen genau das tun – fragen! Darüber freuen wir uns nämlich auch 😊

Best-Practice-Paper als PDF

[shariff backend="on"]