Fortbildung, die sich sofort bezahlt macht 

Andreas Kemmner

Methodentraining Prognose und Disposition

Regelmäßig stellen wir in unseren Beratungsprojekten fest, dass sich die Bestands- und Lieferbereitschaftssituation auch in Produktbereichen verbessert, in denen wir Planungs- und Dispositionsprozesse noch nicht optimiert haben: Einkäufer und Disponenten, die im Rahmen unserer Projektarbeit ein Methodentraining zur Prognose und Disposition durchlaufen haben, wenden ihre neuen Kenntnisse direkt auf ihren gesamten Verantwortungsbereich an und senken die Folgekosten der Disposition um durchschnittlich 10 bis 15 Prozent. Dies ist ein deutlicher Beweis dafür, dass sich Methodentrainings zu Bedarfsprognose und Disposition kurzfristig rechnen.

Aus diesem Grunde hat A&K zwei eintägige Methodentrainings zu Prognose und Disposition erarbeitet. Eine erste Pilotveranstaltung findet bereits im Juni 2008 statt. Ab der zweiten Jahreshälfte werden die Methodentrainings für Kleingruppen regelmäßig angeboten. Die Kosten pro Teilnehmer belaufen sich in der Einführungsphase auf 690,00 EUR. Eine Investition, die sich sofort bezahlt macht.


Andreas Kemmner

Autor | Author

Prof. Dr. Kemmner ist Co-CEO der Abels & Kemmner Group und hat in 30 Jahren Beratertätigkeit in Supply Chain Management und Sanierung weit über 200 nationale und internationale Projekte durchgeführt und war über 10 Jahre der einzige öffentlich bestellter Sachverständige für die Wirtschaftlichkeitsbeurteilung von Industriebetrieben in Deutschland.

2012 wurde er von der WHZ zum Honorarprofessor für Logistik und Supply Chain Management bestellt.

Die Ergebnisse seiner Projekte wurden bereits mehrfach ausgezeichnet.

Weitere Beiträge | READ MORE