Dispositions-Management für SMBs 

Andreas Kemmner

 

Das Dispositionssystem Diskover für mittelständische Großhändler sowie Serien- und Variantenfertiger optimiert in der Version 4.0 auch die Supply Chain vom Einkauf bis zur Auslieferung.

Das neue Release zeichnet sich durch Auswahlmechanismen für die tägliche Disposition als auch durch seine Portfolioanalyseund Simulationsfunktionen aus. Darüber hinaus bietet Diskover verteilungsfreie Dispositionsverfahren an. Diskover (Disposition mit Hilfe von Konfidenzbereichen unter Berücksichtigung der tatsächlichen Lagerabgangsverteilung) ist in der Version 4.0 als Add-OnTool unter SAP und den gängigen ERP-, PPS- und WW-Systemen lauffähig. Abels & Kemmner programmierten Diskover in C++. Der zentrale Datenbank-Server, beispielsweise Oracle oder MS-SQL, kommuniziert über eine Schnittstelle mit dem ERP-System.

Der Hersteller empfiehlt die Lösung für Unternehmen mit einem durchschnittlichen Lagerbestandswert von fünf bis zehn Millionen Mark.

Abels & Kemmner Gesellschaft
für Unternehmensberatung GmbH
Kaiserstraße 100
D-52134 Herzogenrath
Tel. 0 24 07/9 56 50
Fax 0 24 07/95 65 40
https://www.ak-online.de

eheins@crn.de


Andreas Kemmner

Autor | Author

Prof. Dr. Kemmner ist Co-CEO der Abels & Kemmner Group und hat in 30 Jahren Beratertätigkeit in Supply Chain Management und Sanierung weit über 200 nationale und internationale Projekte durchgeführt und war über 10 Jahre der einzige öffentlich bestellter Sachverständige für die Wirtschaftlichkeitsbeurteilung von Industriebetrieben in Deutschland.

2012 wurde er von der WHZ zum Honorarprofessor für Logistik und Supply Chain Management bestellt.

Die Ergebnisse seiner Projekte wurden bereits mehrfach ausgezeichnet.

Weitere Beiträge | READ MORE