Ausgewählte Projekte

Abels & Kemmner hat in seiner 20-jährigen Unternehmensgeschichte viele Aufgaben gelöst. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen einen kleinen Ausschnitt unserer Projekte in Form von kompakten Case Studies vor.

Die beteiligten Abels & Kemmner-Berater vermitteln Ihnen in diesen Fallstudien aus erster Hand einen Eindruck, welche Aufgaben wir typischerweise mit welchem Vorgehen lösen und wie wir unseren Beratungsansatz und unseren Qualitätsanspruch in der Praxis umsetzen.

Die einzelnen Case Studiessind links gelistet – klicken Sie sich durch, vielleicht erkennen Sie hier auch Ihre Probleme.

Armaturenhersteller – Hansa

Armaturenhersteller

Die Hansa Metallwerke AG ist ein Hersteller hochwertiger Designarmaturen und innovativer Brause- und Duschsysteme in Stuttgart. Dem Armaturenhersteller ist es mit der Unterstützung von Abels & Kemmner gelungen, durch ein fein abgestimmtes “Kombipräparat” von Maßnahmen und Strategien im Bereich der Prozessgestaltung, der Planungsverfahren und der IT-Systemunterstützung nachhaltige Verbesserungseffekte in Sachen Bestandshöhe zu erzielen.

Case Study – GAH

Hersteller von Haus- und Gartenprodukten

GAH Alberts begann 1852 als einfache Riegelschmiede im Herzen des Sauerlands und ist heute ein Unternehmen mit einem Sortiment von weit mehr als 6.500 Produkten für den Haus- und Gartenbereich. Eine solch breite Palette verursacht schnell Bestandsprobleme. Gemeinsam mit Abels & Kemmner hat die GAH Alberts es geschafft, mit Kurzfristmaßnahmen startend, die Bestände drastisch zu senken. Danach führte eine parallel erarbeitete optimierte Planungs- und Dispositionssystematik zu nun permanent niedrigen Beständen.

Case Study – Materialeffizienz

Materialeffizienz (k)ein Thema?

Während man in der Industrie in Sachen Energieverbrauch heftig nach Einsparmöglichkeiten fahndet, wird einem weitaus größeren Kostenblock noch viel zu wenig Augenmerk gewidmet: der Materialeffizienz. Hier werden nach wie vor Unsummen versenkt.

Fahrradmanufaktur – Derby Cycle

Fahrradhersteller

Derby Cycle ist der größte Fahrradhersteller in Deutschland und zählt zu den drei größten Herstellern in Europa. Das Unternehmen hat sich dem Preis-Mengen-Wettbewerb durch eine neue Positionierung in Richtung Mass-Customization entzogen. Für die Produktion und Logistik bedeutete das eine steigende Variantenvielfalt und Flexibilisierung in den Abläufen. Um diesen Anforderungen bei zusätzlich steigendem Absatz im Bereich Lackiererei und Dekor gerecht zu werden, hat der Fahrradhersteller A&K beauftragt, den Optimierungsprozess zu begleiten und zu coachen.

Gerätebau – Driescher

Schaltanlagen- und Schaltgerätebau

Steigende Marktschwankungen und Variantenvielfalt sowie kürzere Lieferzeiten bei nicht verschiebbaren Auslieferungsterminen verursachten bei der Fritz Driescher GmbH & Co. KG in Wegberg hohe Mehrarbeit und Unruhe in Produktion und Endmontage. Hinzu kam ein großer manueller Steuerungsaufwand in der Disposition mitsamt den daraus resultierenden Effizienzverlusten. Zusammen mit den Experten von Abels & Kemmner konzipierte die Geschäftsleitung das logistische Geschäftsmodell neu und baute eine marktsynchrone Wertschöpfungskette von der Komponentenfertigung bis zur Endmontage auf. Dadurch konnten die Produktion enorm beruhigt, Kapazitätsengpässe aufgelöst, der Durchsatz gesteigert und die Durchlaufzeit verkürzt werden.

Glashersteller – Schott

Glasfertiger

Die SCHOTT-Rohrglas GmbH in Mitterteich ist ein führender Hersteller von Glasröhren und mit über 1.000 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Landkreis Tirschenreuth und in der gesamten nördlichen Oberpfalz. Schmelzwannen für Glas können nicht “mal eben” an- oder abgeschaltet werden. Dass man dennoch Bestände an Fertigprodukten gering halten und dabei gleichzeitig einen hohen Lieferbereitschaftsgrad von über 95 Prozent erzielen kann, konnte ein Projektteam von Abels & Kemmner und SCHOTT-Rohrglas unter Beweis stellen.

Glashersteller – Schott Rohrglas

Hightechfertigung

Die SCHOTT-Rohrglas GmbH in Mitterteich ist ein führender Hersteller von Glasröhren und mit über 1.000 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Landkreis Tirschenreuth und in der gesamten nördlichen Oberpfalz. Mithilfe des “Efficient Customer Response” Konzepts plante das Unternehmen, in Emerging Markets wie dem der TFT-Flachbildschirme zu 98 Prozent eine dreitägige Lieferzeit einzuhalten. Und dies bei mehr als vier bis sechs Wochen Fertigungs- und Transportzeit – mit der Unterstützung von Abels & Kemmner konnte das Vorhaben umgesetzt werden.

Großbäckerei – Kronenbrot

Großbäckerei

Hohe Produkt- und Variantenvielfalt bestimmen das Geschäft der Großbäckerei Kronenbrot mit Stammsitz in Würselen. Damit dieser hohe Grad an Kundenorientierung letztlich nicht die Erträge auffrisst, galt es, das Produktportfolio zu analysieren und zu optimieren. A&K konnte das Familienunternehmen dabei erfolgreich unterstützen und somit fit für den Wettbewerb machen.

Heilmittelhersteller – Heel

Arzneimittelhersteller

Baden-Baden ist Sitz und Produktionsstandort der Biologischen Heilmittel Heel GmbH und weltweit als Zentrale verantwortlich für den Vertrieb in rund 60 Ländern. Im Rahmen einer Analyse führte Abels & Kemmner ein externes Review in der Unternehmenszentrale in Baden-Baden, dem größten Produktionsstandort von Heel, durch. Ziel war es, die Effizienz der Supply Chain und mögliche Verbesserungspotenziale zu ermitteln.

IT und Unterhaltungselektronik – Medion

MEDION und Abels & Kemmner entwickeln innovatives Ersatzteilmanagenment

Durch hervorragenden After-Sales-Service kann man sich im Bereich der Consumer Electronics hervortun. Deshalb besitzt die Ersatzteilversorgung bei MEDION einen sehr hohen Stellenwert. Dabei unterliegen die Produkte hinsichtlich Ersatzteilversorgung besonderen Vorausssetzungen: kurze Produktlebenszyklen, hochpreisige Ersatzteile und schlecht vorhersehbare Ersatzteilbedarfe prägen dieses Geschäft. Dennoch konnte MEDION zusammen mit Abels & Kemmner eine intelligente und innovative Lösung für die Ersatzteilbevorratung entwickeln.

Medizinbedarfhersteller – Serag-Wiessner

Medizinischer Ausrüster

Die Serag-Wiessner KG produziert und liefert vom Standort Naila aus mit ca. 200 Mitarbeitern chirurgisches Nahtmaterial, textile Implantate für den Beckenboden und Infusionslösungen. Die etwa 25.000 Kunden, zu denen Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte und auch Großhändler im In- und Ausland zählen, erwarten eine Lieferzeit von 24 bis 48 Stunden. Durch intelligente Lösungen und der Unterstützung von A&K gelingt es Serag-Wiessner immer besser, den Balanceakt zwischen den gegenläufigen Zielgrößen wie Lieferbereitschaft, Bestände und Aufwand zu beherrschen.

Mieder- und Bademodenhersteller – Anita Dr. Helbig

Miederwaren

Die ANITA Dr. Helbig GmbH fertigt und vertreibt Mieder- und Bademoden in großen Cups und Größen für werdende und stillende Mütter sowie für brustoperierte Frauen, für junge modische Frauen mit großen Oberweiten und starke Frauen mit Entlastungsbedarf. Die ANITA Dr. Helbig GmbH entschied sich, zur Unterstützung der Absatzplanung das Prognose- und Dispositionssystem DISKOVER SCO (Supply Chain Optimizer) einzusetzen, um mit wissenschaftlich gestützten verteilungsfreien Prognoseverfahren die Kundenerwartung möglichst optimal zu prognostizieren.

Sanitärhersteller – Hansgrohe

Armaturenhersteller

Das Unternehmen Hansgrohe mit Stammsitz in Schiltach/Schwarzwald hat sich in seiner bald 109-jährigen Firmengeschichte innerhalb der Sanitärbranche den Ruf als einer der Innovationsführer in Technologie und Design erworben. Mit Unterstützung von A&K machte das der Marktführer nicht nur die Umstellung von Push auf Pull, sondern wagte einen weiteren Schritt zur Optimierung der Supply Chain: Das innovative Unternehmen integrierte seine Lieferanten mittels Kanban.

Schreibgerätehersteller – Montblanc

Reengineering bei Montblanc

Montblanc ist ein weltweit bekannter Hersteller exklusiver Schreibgeräte; allein in Deutschland werden 950 Mitarbeiter beschäftigt. Abels & Kemmner optimierte das Lieferbereitschafts- und Bestandsmanagement sowie die Fertigungssteuerung bei der Montblanc-Simplo GmbH in Hamburg.

Spezialfachhandel – Würth Belux

Kleinteilefertigung

Würth Belux ist die belgische Niederlassung des weltweit agierenden Würth-Konzerns mit Sitz in Turnhout. Hohe Lieferbereitschaft wird oft durch hohe Bestände erkauft, so auch bei Würth Belux. Das muss nicht sein. Bei Würth Belux wurden die Bestände bei Pilotartikeln um 50 Prozent gesenkt. Der Lagerumschlag insgesamt wurde innerhalb kurzer Zeit von 5,6 auf den Wert 7,5 gesteigert, was entsprechende Liquidität freisetzte.